Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Stellen Sie hier Ihre spezielle Kopierschutzanfrage Zur Startseite  

Forum www.Kopierschutzsysteme.de - Hier findet Ihr Informationen rund um das Thema Kopierschutz » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 9 von 9 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Projekt(e) starten?
notme

Antworten: 1
Hits: 4821

Projekt(e) starten? 19.05.2008 09:48 Forum: Softwareschutz

Hat jemand Lust ein Projekt zu starten mit dem man evtl. mal Geld machen kann?

Falls jemand Ideen / Interesse hat, kann er sich ja mal melden..

Ich hab mehrere Jahre Erfahrung in Asm,C++,Reverse Engineering und Treiberentwicklung.

Thema: Wie arbeitet ein Debugger?
notme

Antworten: 2
Hits: 6249

23.04.2008 15:54 Forum: Allgemeines

Genau diese Sachen (Int1/Int3) werden ja deshalb auch für Anticrackingtechniken (ala SEH) eingesetzt. Bei normalen Int3 Befehlen kann auch gezielt auf das Byte (0xCC) gescannt werden... Anticracking hier: Checksumme eines Bereichs anlegen, zur Laufzeit vergleichen... Ist ein Int3 gesetzt, hat man mindestens 1 (0xCC) im Code und die neue Checksumme stimmt nicht mehr. Eine weit verbreitete Variante ist auch das Löschen der Debugregister via SEH, oder das effektive nutzen der Register für eigene Zwecke (wie z.B Decryption).

Thema: Umgehen der Testperiode von Sharewareprogrammen
notme

Antworten: 5
Hits: 16023

23.04.2008 15:48 Forum: Allgemeines

TrialReset sucht glaubich gezielt nach Registrykeys verschiedener Protectoren. Eine nette Variante ist für mich "Regshot". Mit Regshot kann man Snapshots der Registry machen und diese auch vergleichen lassen. Ist zwar für einen TrialReset ähnlichen Zweck entfremdet, aber funktioniert garantiert besser & generic. NUR die Daten in der Registry zu storen macht eh wenig Sinn.

Thema: Wie russische Cracker deutsche Banken knacken
notme

Antworten: 1
Hits: 5141

21.04.2008 17:24 Forum: Off-Topic

Stimmt wohl.. Ich hab mich vor Jahren mal mit einem ziemlich guten Programmierer aus Rußland unterhalten, der hat damals für rund 1000,- Dollar pro Monat Trojaner und ähnliches für gleiche Zwecke programmiert.. In Russland ist das alles wohl nichts ungewöhnliches, sogar staatliche Institutionen werben Programmierer für solche Zwecke an.

--------------------------------------------------------
Anmerkung Seitenbetreiber:
Bei der Aussage "In Russland ist das alles wohl nichts ungewöhnliches, sogar staatliche Institutionen werben Programmierer für solche Zwecke an." handelt es sich um eine freie Meinungsäusserung. Kopierschutzsysteme.de distanziert sich von solchen Aussagen.

Thema: Überblick Kopierschutzsysteme
notme

Antworten: 15
Hits: 62624

21.04.2008 08:09 Forum: Allgemeines

Bei CD/DVD Kopierschützen fehlt wohl das Aktuell viel genutzte Solidshield/Tages sowie das CD/DVDCops System von LinkData in Dänemark. Außerdem gab es damals ein "CopyX" ich glaube das war eine "Hausproduktion" eines Presswerkes.

Bei den CD/DVD Kopierschützen haben sich sowieso mittlerweile nur noch wenige Bewährt. Hexalock lizensiert glaubich nur Systeme anderer Hersteller, von (MLS) Laserlock
sieht man nur noch relativ wenig (wird glaubich noch in Frankreich vereinzelt etwas mehr genutzt).

Von Softlock und MB-Lock bei Pressungen habe ich noch nie gehört. (Taucht auch wenn ich mich recht Entsinne in keiner Kopierschutzliste der meistgenutzten Presswerke auf (da die Pressewerke überlichweise mit den Kopierschutzherstellern von CD/DVD zusammenarbeiten).

Gruß

Thema: Codeverschleierung
notme

Antworten: 8
Hits: 11223

18.04.2008 16:55 Forum: C / C++

Bei der Random_Obfuscation ändert sich halt einiges, damit der Code nicht mehr statisch analysiert werden kann...

Beispiel an einer realen Instruktion:

mov eax,12345678h

wird zu

pushfd
push ebx
sub eax,eax
mov ebx,12340000h
add eax,ebx
add ebx,987654
pop ebx
add eax,00005678h
popfd

Wobei sich die genutzten Register / Instruktionen natürlich alle verändern...

Das wäre also ein OpcodeExpander, da er aus einer Instruktion ein vielfaches macht. Dann könntest Du nen OpcodePermutator schreiben der die Reihenfolge ändert in der bestimmte Opcodes aufgerufen werden, oder einen OpcodeShrinker... Um komplex dargestellte Instruktionen durch einfache zu ersetzen...

Bei dem ganzen kommst Du um viel Asm nicht herum, aber wenn Du z.B Asm & C++ kannst kannst Du dir da ganz leicht was schreiben.

Gruß

Thema: Kopierschutz für HTML Seiten
notme

Antworten: 2
Hits: 8371

17.04.2008 19:54 Forum: Sonstige Programmiersprachen

Es gibt auch noch andere Methoden (die codieren das .html File glaubich nur (per Javascript oder sowas)). Allerdings sehr einfach zu decodieren... Andere Methoden sind die Seite z.b mit Flash zu erstellen (auch hier das Problem mit Decompilern (also Flash-Obfuscatoren nutzen!)) oder man guckt das man seinen relevanten Kramm in php Scripts auslagert denn da kommt keiner so einfach ran.

(Oder C# / Asp.Net)

Thema: MB-Lock Kopierschutzsystem
notme

Antworten: 8
Hits: 18846

MB-Lock Trial 17.04.2008 19:05 Forum: Softwareschutz

Kommt von MB-Lock den noch eine Trial-Version, oder wird lediglich die Kaufversion angeboten?

Gruß

Thema: Codeverschleierung
notme

Antworten: 8
Hits: 11223

17.04.2008 12:55 Forum: C / C++

Bau Dir ne Random_Obfuscation.. Wenn Du Angst hast das die Performance in den Keller geht, mach ne Messung (wenn es ein aufwendiges Program ist nimm zb. Fraps um DirectX FPS oder ähnliches zu messen).. Bei einer standard Windowsapp wirst Du nichts merken. Von mir geschriebene Engines generieren teilweise für 1 Instruktion 300+~Instruktionen-Junk+die Real und bei einer normalen App merkst Du nichts davon.

Zum Thema Antidebugging...
Das Thema ist wirklich abgegrast. Die wirklich guten Tools sind alle *private* bei den Crackergruppen und die detectest Du mit den herkömmlichen Routinen garantiert nicht. Darauf würde ich garnicht soviel Zeit setzen...

Zeige Themen 1 bis 9 von 9 Treffern

Links / Impressum
Powered by Burning Board © 2001-2004 WoltLab GmbH
Partnerseiten: virenschutz.info | Hakin9.org