Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Stellen Sie hier Ihre spezielle Kopierschutzanfrage Zur Startseite  

Forum www.Kopierschutzsysteme.de - Hier findet Ihr Informationen rund um das Thema Kopierschutz » Kopierschutzsysteme » Audio/Video Kopierschutz » Frage zum DVD Kopierschutz » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Spady
Gast


Frage zum DVD Kopierschutz Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich hätte mal eine Frage.

Einige wenige DVD-Player (z.B. der LG V-9700) besitzen einen HF-Modulator mit dem das abgespielte DVD-Bild anstatt z.B. über ein Scart-Kabel dann über ein normales koaxiales 75 Ohm Antennenkabel über einen vorwählbaren Kanal (z.B. 36) ausgegeben werden kann.
Normalerweise wird diese Fähigkeit dann genutzt wenn ein alter Fernseher zur Verfügung steht, der nur über eine Antennenbuchse, nicht aber über eine Scart-Buchse verfügt.

Jetzt gibt es auch DVD-Recorder, die einen normalen TV-Tuner beinhalten. Wird jetzt ein solcher DVD-Player via RF-OUT über Antennenkabel mit einem solchen DVD-Recorder via RF-IN verbunden, dann sollte sich dieses Eingangssignal im DVD-Recorder eigentlich wie ein normaler Fernsehempfang auf z.B. Kanal 36 darstellen.

Die Frage ist jetzt, was passiert in einer solchen Konfiguration eigentlich mit dem Kopierschutz einer evtl. kopiergeschützten DVD?
Dass die Bildqualität etwas in jedem Fall leiden muss ist klar, schließlich geht das usprüngliche Signal erst einmal durch einen analogen Modulator durch, der es auf eine Trägerfrequenz bringt und später holt es der TV-Tuner des DVD-Recorders wieder von dieser Trägerfrequenz runter. Das wird qualitativ nicht ohne Wirkung bleiben. Die Frage ist, ob auch Kopierschutzelemente diesen Modulationmarathon nicht überstehen?

Eine ähnliche Konfiguration ließe sich auch aufbauen, mit einem DVD-Player ohne Modulator, dessen Ausgangssignal in einen externen UHF-Modulator eingespeist wird (gibt's z.B für etwa 57 EUR bei Conrad) und dessen RF-OUT Antennenausgang dann wie gehabt mit dem RF-IN Antenneneingang des DVD-Recorders verbunden wird.

Danke
Spady

02.04.2007 19:57
Michael Bauer Michael Bauer ist männlich
Administrator


Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 127

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Spady,

das Umgehen eines Kopierschutzes ist in Deutschland verboten und somit möchte ich auch nicht näher auf Deine Frage eingehen.

Soviel sei nur gesagt, sollte die DVD den analogen Kopierschutz (Macrovision) aktivieren, werden dem Signal Störimpluse hinzugefügt. Die Störimpulse erkennt ein DVD-Recorder und unterbindet das Kopieren. Dabei spielt es keine Rolle ob Scart-Anschluss oder Antennenanschluss.

Sorry, für die recht knappe Antwort, aber google kann Dir bestimmt weiterhelfen smile

02.04.2007 20:36 Michael Bauer ist offline Email an Michael Bauer senden Homepage von Michael Bauer Beiträge von Michael Bauer suchen Nehmen Sie Michael Bauer in Ihre Freundesliste auf
Spady
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Info.

04.04.2007 17:18
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Links / Impressum
Powered by Burning Board © 2001-2004 WoltLab GmbH
Partnerseiten: virenschutz.info | Hakin9.org